Kunsttherapie

Was ist Kunsttherapie?

Die Kunsttherapie zählt zu den non-verbalen Therapieformen, sie gibt dem Klienten stets den individuellen Raum den er für sich benötigt.
Kunsttherapeutische Vorgehensweisen orientieren sich unter anderem an tiefenpsychologischen, verhaltenstherapeutisch-lerntheoretischen, systemischen, anthroposophischen und ganzheitlich-humanistischen Ansätzen. Durch die Unterstützung meiner professionellen Führung  wird dem Klienten ein neuer Zugang zu sich selbst ermöglicht und verschiedene kreative Bewältigungsstrategien an die Hand gegeben.

Kunsttherapie Bild; darauf Schriftzug "Selbsterleben"

In Anlehnung an die ergotherapeutische Arbeitsweise, kann der Klient in den Therapieeinheiten das Medium mit dem er arbeiten möchte frei wählen.

In vielen Fällen wird das von mir entwickelte „Intuitive Malen“ angewandt. In diesem wird rein prozessorientiert gemalt und es wird keiner Wertung unterzogen. Der wertungsfreie und geschützte Raum bietet dem Klient die Möglichkeit seine Kreativität neu zu entdecken und sich ganz darin fallen zu lassen. Durch gezielte Anregungen vor dem Malen können gewünschte Prozesse hervorgerufen werden. Hier wird beispielsweise mit Klangschalen, Musik oder Qiu- Gong gearbeitet.

Schreibe einen Kommentar